Jonathan McFadden – Solo show – July 4 to August 8, 2014

Artist´s Statement: Cut, Kopieren & Einfügen, Posten, Teilen, Retweeten, Gefällt mir.

Meine Arbeit erkundet die mediale Sintflut flüchtiger Texte und Bilder und die Art und Weise, wie diese Kakofonie bildlicher Darstellung unser Verständnis der globalisierten Welt verändert hat. Der Dauerbeschuss von Information – Information, die fortdauernd durch die sozialen Medien strömt – und die mit ihr verbundenen Nachrichten haben eine Dringlichkeit erschaffen, die auf‘s Heftigste auf das JETZT fokussiert ist. Diese oft hastige und theatralische Natur medialer Aufmerksamkeit erhöht impulsive Reaktion und lenkt von eigentlicher Betrachtung ab.
Anstatt herkömmlichen Erzählweisen zu folgen, verflüssigt sich der Nachrichtenkonsum nunmehr von einer Quelle zur anderen, von Facebook über Wikipedia zu Reddit und
ähnlichen Informationsquellen. Diese uns so präsentierte fragmentierte Narration folgt jedoch einzig Gefälligkeiten und „Likes.“
Meine grafische Arbeit und meine Installationen benutzen diese Informationen nicht als Ephemera, sondern behandeln sie vielmehr als körperliche Darstellung – ihre Vielschichtigkeit wird so zu meiner mir eigenen visuellen Ästhetik. Die Vermischung von Themen, die als „seriös“ angesehen werden, mit jenen volkstümlicher Art wie Twitter und Facebook – hier versuche ich die Darstellung, die den Kontrast zwischen Belanglosigkeit und Wichtigkeit definiert.

Jonathan McFadden

Artist Statement:  Cut, Copy Paste, Post, Share, Retweet, Like.

My work explores the deluge of ephemeral text and imagery presented by media and how this cacophony of imagery has altered our understanding of the globalized landscape it presents. The bombardment of information that streams on social media sites and news outlets create a sense of urgency that is intensely focused on the NOW. The often haste and theatric nature of media information elevates the impulsive reaction and dissuades from proper reflection.

Instead of representing a traditional narrative the consumption of information blurs from one source to another flowing from Facebook to Wikipedia to Reddit and other sources of information. This presents us with a fragmented narrative that is layer with preference to what is liked or voted up. Rather than representing this information as ephemeral my print and installation work uses this information to build a physical history built in the layers of information that makes up my visual aesthetic.  Blending issues that are viewed as “serious” with the vernacular of Twitter and Facebook I seek to create imagery that is indicative of contrast between what is considered trivial and significant.

Jonathan McFadden

Jonathan McFadden holds a MFA in printmaking from Edinburgh College of Art, BFA in Printmaking, and BA in French from Texas State University. His work has been exhibited at the National Gallery of Scotland, Royal Scottish Academy, University of Texas- San Antonio, University of Wisconsin- Madison, the University of Minnesota, 621 Gallery, Highpoint Center For Printmaking, Wichita State University, Millsaps College, and many other national and international venues. In 2010 and 2011 Jonathan was a Jerome Resident at Highpoint Center For Printmaking Jonathan has previously taught at Minnesota State University and is currently Assistant Professor of Printmaking at the University of Kentucky.

Frühlingsgruppenausstellung – Spring Group Show

English text: please scroll down a little

Die erste Gruppenausstellung bei 55 limited führt ausgesprochen unterschiedliche Ansätze der Radierkunst zusammen und bietet ein aufschlussreiches Panorama der technischen und kreativen Möglichkeiten dieser zunehmend wieder ins Licht tretenden Kunstform.
Auffällig bei diesem Comeback ist die hohe handwerkliche Qualität der aktuellen Arbeiten: man besinnt sich wieder auf die Raffinesse und die Ausdrucksstärke der „schwarzen Kunst.“ Dabei bleibt diese Kunst, durch die Idee der Auflage, durchaus finanzierbar und spricht somit mehr und mehr auch junge Sammler an.
Drei Künstlerinnen stellen diesmal bei 55 limited aus: Marcelle Hanselaar, geboren in den Niederlanden und nun mit ihrem Studio in London etabliert, Stefanie Neumann aus Berlin und Ericka Walker aus Halifax, Kanada. Dieser internationale Kontext entspricht der Idee von 55 limited, gleichermaßen Berliner sowie ausländischen Künstlern und Künstlerinnen ein Forum zu bieten und einen Austausch zu ermöglichen.

Weiterlesen

Über die vielfältigen Vorzüge der Heliogravüre

 

 

 

Cy DeCosse
Queen of the Night
1999
22 x 17,2 cm
courtesy Mark Katzman

 

 

Diese kurze Beschreibung der aufwendigen und anspruchsvollen Tiefdrucktechnik der Heliogravüre soll einen groben theoretischen Einblick vermitteln und kann unmöglich die Erfahrung ersetzen, die man bei der praktischen Arbeit gewinnt. Es geht hier darum, dem Interessierten einen Überblick der Möglichkeiten zu geben, die diese aufregende Technik erlaubt.

Weiterlesen

Kurze Einführung in den Tiefdruck

Ich bedanke mich herzlich bei den Teilnehmern an der „Kurzen Einführung in den Tiefdruck“ am 3. November. Auf Grund des regen Interesses biete ich zwei weitere Termine an, diese interessante Kunstform kennen zu lernen. Gleichzeitig korrigiere ich das Missverständnis des Datums: die nächsten Termine finden am Sonntag, den 10. November sowie den 17. November jeweils um 18:00 Uhr statt. Ort: Kupferdruckwerkstatt 55 limited, Feurigstraße 62, Berlin-Schöneberg. Wir bitten um Reservierung da die Teilnehmerzahl begrenzt ist.

Jacques Gautier d’Agoty

 

Jacques Fabien Gautier d’Agoty (ca. 1716 – 1785) war Schüler des Deutschen Jacob Christoph Le Blon, der die Technik des 4-Farben-Mezzotint erfand. Vorgängerin der 4-Farb-Heliogravüre und des industriellen CMYK-Verfahrens, war diese Technik ideal um anatomische Abbildungen herzustellen. So sind auch die meisten von d’Agoty’s Grafiken für den wissenschaftlichen Gebrauch bestimmt. Wir sind schon in unserem Artikel über Mezzotint ausführlich auf dieses aufwendige Verfahren eingegangen, möchten aber erneut das Augenmerk auf diese wundervolle Arbeit richten. Bedauerlicherweise schmückte sich d’Agoty gerne mit fremden Federn und behauptete beispielsweise, er habe dieses Verfahren perfektioniert, indem er die 4te, schwarze Platte hinzugefügt hätte (erwiesenermaßen eine Lüge), dennoch wollen wir ihm an dieser Stelle Respekt zollen.

 

 

Tiefdruck-Kurse bei 55 limited / Intaglio Workshops at 55 limited

Tiefdruck-Kurse bei 55 limited                             (English version: please scroll down)

Unsere Arbeitsgruppen bestehen aus maximal 4 Personen. Dadurch kann auf individuelle Weise auf die jeweiligen Erwartungen eingegangen und ein persönlicher Rahmen des Austausches gewährleistet werden.
Dabei soll auch der direkte Vergleich mit der Arbeit der Kollegen eine Rolle spielen: die Besprechung und gegenseitige Kritik der künstlerischen Arbeit ist wichtiger Bestandteil der Kurse bei 55 limited.
Alle notwendigen Materialien werden gestellt. Verpflegung (Mittagstisch, Kaffe, Tee etc.) ist inbegriffen. Die Preise verstehen sich inklusive 19 % Umsatzsteuer. Eine Anzahlung von
50 % der Kursgebühr ist bei der Anmeldung zu überweisen. Genaueres entnehmen Sie bitte dem Anmeldeformular, das wir Ihnen auf Wunsch zusenden (info@55ltd.net).

1. Grundwissen des Tiefdruckes – Idee, Hintergrund, Prozess, Geschichte, Grundvoraussetzungen; Einführung in die div. Drucktechniken; Bildfindung und Zielsetzung; Vorbereitung, Erarbeitung und Druck einer ersten Kupferplatte; Trocknung, Retouche, Nummerierung.
2 Tage à 6 Stunden, 180 €

2. Die „nassen“ Verfahren – Ätzradierung, Weichgrund („vernis mou“), Aquatinta und seine vielen Varianten.
2 Tage à 6 Stunden, 180 €

3. Die „trockenen“ Verfahren – Kaltnadel, Mezzotint, Roulette, Kupferstich, Schabkunst.
2 Tage à 6 Stunden, 180 €

4. Edeldruckverfahren – Heliogravüre
3 Tage à 6 Stunden, 320 €

5. Malerische Techniken im Tiefdruck – Aussprengverfahren, „soap ground“, Weichgrundätzung, Pinselätzung
2 Tage à 6 Stunden, 180 €

6. Mehrplattendruck – Vorbereitung, Erarbeitung mehrerer Kupferplatten, Registrierung, Druck.
2 Tage à 6 Stunden, 250 €

 

 

 

 

Intagio workshops at 55 limited

Our work groups consist of a maximum of 4 persons. Thus, individual expectations can be satisfied and an intimate frame of exchange is guaranteed. We encourage direct comparison of the groups work: critique and analysis of the artistic work is an important part of the courses at 55 limited.
All necessairy material is provided. Catering (Lunch, coffee, tea, etc.) is included. The prices include 19 % VAT.
A down payment of 50 % is required upon registration. Please ask us for our application form for further details (info@55ltd.net).

1. Basics of Intaglio – Idea, background, procedure, history, basic requirements; Introduction into different printmaking techniques; Visualization and aim; Preparation, development and print of a first copper plate; Drying, retouching, numbering.
2 days each 6 hours, 180 €

2. The “wet“ techniques – Line-etching, softground, aquatint and its many variations.
2 days each 6 hours, 180 €

3. The “dry“ techniques – Drypoint, engraving, roulette, mezzotint, scraping, burnishing.
2 days each 6 hours, 180 €

4. Photographic processing techniques – Photogravure
3 days each 6 hours, 320 €

5. Painterly techniques in Intaglio – Sugar lift, soft ground, soap ground, spit bite.
2 day each 6 hours, 180 €

6. Multiple plate printmaking – Prepraration, development of several copper plates, registration, print.
2 days each 6 hours, 250 €